Nachrichten

Säugling überlebt Frontalzusammenstoß unverletzt

Ein Säugling hat einen Frontalzusammenstoß gestern Abend auf der L258 bei Neuwied unverletzt überlebt. Gegen 20:30 Uhr, geriet ein in Richtung Anhausen fahrender 28-jähriger PKW-Führer beim Überholen mit seinem Mini Cooper auf die Gegenspur und stieß dort frontal mit einem Audi A 3 einer gleichaltrigen Neuwiederin zusammen. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, ihr mitfahrender Säugling blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren derart stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf über 15.000 Euro. Nach bisherigem Ermittlungsstand, soll der Fahrer des Mini mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Zeugen die Angaben zu dem Unfall machen können werden gebeten sich bei der Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631/878-110 zu melden.



 

Quelle: akoblenz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Rosenmontagszug in Koblenz

Alle koblenzer Narren und Jecken freuen sich am heutigen...

[mehr]

Junger Mann aus der Lahn gerettet

In Lahnstein konnte am Sonntagmorgen ein junger Mann vor dem...

[mehr]

Kellerbrand in Vallendar

Bei einem Kellerbrand in Vallendar konnten in der Nacht zum...

[mehr]

Zahl der Verkehrsunfälle ist in Koblenz 2016 leicht angestiegen

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist in Koblenz 2016 leicht...

[mehr]

Brüder-Grimm-Förderschule in Neuwied-Feldkirchen bekommt zwei neue Klassenzimmer

Die Brüder-Grimm-Förderschule in Neuwied-Feldkirchen bekommt...

[mehr]

Die TuS Koblenz empfängt den SV Eintracht Trier

Die TuS Koblenz wird morgen auf SV Eintracht Trier treffen. Beim...

[mehr]

insolvente Getränkehersteller Rhenser Mineralbrunnen soll von einer Investorengruppe gekauft werden

Der insolvente Getränkehersteller Rhenser Mineralbrunnen soll...

[mehr]

Neuwieder überschlägt sich mit Auto

Eine 75 jährige Neuwiederin hat sich gestern morgen beim...

[mehr]

Unfälle auf B9 sorgen für Sperrung

Nach mehreren Verkehrsunfällen ist die B9 in Koblenz gestern für...

[mehr]