Nachrichten

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Kein Spaß mehr ist das, was sich ein bislang noch unbekannter Täter in Heilberscheid geleistet hat. In der Nacht zum Dienstag wurden an einem geparkten Wagen in der Kirchstraße Polizeiangaben zufolge alle 20 Radmuttern gelöst. Der Fahrzeughalter bemerkte die Tat erst, als eine der Muttern bei der Fahrt abhanden kam. Immerhin wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriffs in den Straßenverkehr. Ob es sich bei dem Geschädigten um ein mutwillig gewähltes Opfer handelt ist noch unklar.

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Rückruf Keimbelastetes Duschgel

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat ein Kinderduschgel...

[mehr]

Bewohner nach Brand in Arenberg noch immer vermisst

Ein Feuer in einem Einfamilienhaus in Koblenz-Arenberg gibt der...

[mehr]

2 Millionen Euro Zuschuss Generalsanierung Genovevaburg

Die Generalsanierung der Genovevaburg in Mayen wird heute...

[mehr]

Umbau Sportplatz Neuwied kurz vor Abschluss

Der Umbau des Sportplatzes Dierdorfer Straße in Neuwied steht...

[mehr]

Landesuntersuchungsamt führt Weinuntersuchung durch

Jede zehnte Probe musste beanstandet werden – Das ist die Bilanz...

[mehr]

Diebe stehlen Kraftstoff von LKW

Schon wieder hatten es Diebe am Wochenende in Koblenz auf...

[mehr]

Lahnsteiner Fachbereichsausschüsse 2 und 4 tagen

In Lahnstein tagen heute die Fachbereichsausschüsse 2 und 4. Das...

[mehr]

Neue E-Bikes für die Lahnsteiner Vollzugsbeamten

Die Vollzugsbeamten der Stadt Lahnstein freuen sich über neue...

[mehr]

Schwerer Verkehrsunfall bei Mendig

Bei Mendig ist es heute morgen zu einem Verkehrsunfall mit...

[mehr]