Nachrichten

Rhein-Hunsrück-Kreis muss erneut über Windenergieanlagen entscheiden

Im Streit um die geplanten Windenergieanlagen bei Boppard hat sich das Oberverwaltungsgericht in Koblenz eingeschaltet. Wie das Gericht meldet, sollten ursprünglich vier Windenergieanlagen bei Boppard-Weiler entstehen. Da das Gebiet in der Nähe des UNESCO-Welterbes „Oberes Mittelrheintal“ liegt, lehnte der Rhein-Hunsrück-Kreis die Baugenehmigung ab. Als Hauptgrund galt die Sichtbarkeit der Anlagen von der Grenze des Welterbes aus. Diese gelte als Störung des Landschaftsbilds. Das Oberverwaltungsgericht führte daraufhin eine Inaugenscheinnahme des Gebiets durch. Das Ergebnis: Der Bau der Energieanlagen würde nicht zu einer Verunstaltung des Landschaftsbilds führen. Nun muss der Rhein-Hunsrück-Kreis erneut über den Bauantrag entscheiden.

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Rückruf Keimbelastetes Duschgel

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat ein Kinderduschgel...

[mehr]

Bewohner nach Brand in Arenberg noch immer vermisst

Ein Feuer in einem Einfamilienhaus in Koblenz-Arenberg gibt der...

[mehr]

2 Millionen Euro Zuschuss Generalsanierung Genovevaburg

Die Generalsanierung der Genovevaburg in Mayen wird heute...

[mehr]

Umbau Sportplatz Neuwied kurz vor Abschluss

Der Umbau des Sportplatzes Dierdorfer Straße in Neuwied steht...

[mehr]

Landesuntersuchungsamt führt Weinuntersuchung durch

Jede zehnte Probe musste beanstandet werden – Das ist die Bilanz...

[mehr]

Diebe stehlen Kraftstoff von LKW

Schon wieder hatten es Diebe am Wochenende in Koblenz auf...

[mehr]

Lahnsteiner Fachbereichsausschüsse 2 und 4 tagen

In Lahnstein tagen heute die Fachbereichsausschüsse 2 und 4. Das...

[mehr]

Neue E-Bikes für die Lahnsteiner Vollzugsbeamten

Die Vollzugsbeamten der Stadt Lahnstein freuen sich über neue...

[mehr]

Schwerer Verkehrsunfall bei Mendig

Bei Mendig ist es heute morgen zu einem Verkehrsunfall mit...

[mehr]